Skip to content

Was ist medizinisches Cannabis?

Medizinisches Cannabis ist eine grundsätzlich vielseitig einsetzbare mögliche Therapieoption. Der Grund hierfür ist die unterschiedliche Konzentration sowie die Vielfalt an seinen unterschiedlichen Inhaltsstoffen.

Medizinisches Cannabis wird aus der Hanfpflanze Cannabis sativa L. gewonnen. Besonders die Blüten der weiblichen Pflanzen sind reich an wertvollen Naturstoffen. Insgesamt sind etwa 500 verschiedene Inhaltsstoffe bekannt. Dazu gehören u. a. die Terpene und mehr als 100 Cannabinoide. Die beiden bedeutendsten Cannabinoide sind das THC (Δ9-Tetrahydrocannabinol) und das CBD (Cannabidiol).

Medizinisch genutztes Cannabis kann reich an THC, CBD oder eine Kombination von beidem sein, je nach Sorte. Es gibt tausende unterschiedlicher Variationen. Diese können auf Cannabis sativaCannabis indicaCannabis ruderalis oder deren Mischformen, den sogenannten Hybriden, basieren.  Es gibt derzeit Diskussionen, ob es sich bei C. indica und C. ruderalis um Unterarten von C. sativa oder eigene Arten mit unterschiedlichem Wuchsverhalten und Cannabinoidkonzentrationen handelt.Cannabissorten mit einem hohen Sativa-Anteil wirken eher belebend und euphorisierend, während solche mit hohen Indica-Anteilen eher entspannend und sedierend wirken. Diese unterschiedliche Anteile können für die Wahl der geeigneten Sorte als Therapieoption von Bedeutung sein. Medizinisches Cannabis wird unter streng kontrollierten Bedingungen angebaut, geerntet, verarbeitet und analysiert, so dass eine hohe Qualität für den Patienten garantiert werden kann. Weitere Informationen zu medizinischem Cannabis finden Sie in unseren FAQ.